Zündstoff – das Schulprojekt für eine zweite Chance

Keine Chance mehr in der Schule. Alles sieht so sinnlos aus?
Schulschwänzen ist keine Alternative. Da hilft nur, die Probleme anpacken und zurück ins Leben finden. Denn ohne Schulbildung wird das Leben zur Sackgasse. Das Projekt „Die 2. Chance/Zündstoff gibt Jugendlichen im Alter von 12 bis 16 Jahren neuen Mut, zeigt ihnen ihre Stärken und lässt sie die Lust am Lernen neu entdecken.

Das Ziel: Die Tür öffnen – zurück in eine Regelschule oder alternativ in weiterführende Maßnahmen, um dort einen Schulabschluss nachzuholen. Dabei die Motivation zum Lernen wiederfinden und den Spaß an gemeinsamen Aktionen im sozialen Training neu entdecken.

Umsetzung: Zu den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Arbeitslehre gibt es neben Sport, praktischen Unterricht in Technik, Farbe, Holz- und Metallarbeit sowie soziales Training zur Bildung des Gruppengefühls und zum Umgang mit Kritik. Gemeinsame Ausflüge, Freizeitaktionen und Betriebspraktika runden das Angebot ab.

Hier findest du deine zweite Chance:
Helena-Rubinstein-Straße 4 f
40699 Erkrath

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu Zündstoff:
Bus 06, Haltestelle Bahnstraße S 8, S-Bahnhof Erkrath

Schirmherrin:
Michaela Noll (MdB)

Fachkräfte:
Karin Tost (Diplom-Pädagogin, Leitung des Projekts)
Anja Weyers (Diplom-Sozialpädagogin, Begleitung der Jugendlichen)
Robert Rolih (Werkpädagoge, Anleiter in der Holzwerkstatt)
Sowie Fachkräfte der Kooperationsschulen

Kontakt beim SKFM Erkrath e. V.
Ansprechpartnerin Anja Weyers
Projekt Die 2. Chance/Zündstoff
Helena-Rubinstein-Straße 4 f
40699 Erkrath
Telefon: (02 11) 9 00 31 28/-29
Fax: (02 11) 9 00 30 23
E-Mail: anja.weyers(at)skfm-erkrath.de

Gefördert durch: